Druck- & Medientechnik

Allgemeine Informationen

Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Bei Auszubildenden, welche die einjährige Berufsfachschule Druck- und Medientechnik erfolgreich abgeschlossen haben, kann der Besuch der Berufsfachschule als erstes Ausbildungsjahr angerechnet werden.

Abschluss:
Gemeinsame Abschlussprüfung von IHK und Schule

Unterrichtsfächer:
Nach der derzeitig gültigen Stundentafel des amtlichen Bildungsplanes gliedert sich der Unterricht folgendermaߟen:

  • Allgemeiner Bereich
  • Fachtheoretischer Bereich
  • Fachpraktischer Bereich
  • Wahlpflichtbereich
  • Der Unterricht ist Teilzeitunterricht und umfasst durchschnittlich 12 Unterrichtsstunden pro Woche.


Unterrichtsbeginn:

Der Unterrichtsbeginn für das erste Ausbildungsjahr findet jeweils am ersten Schultag nach den Sommerferien des Landes Baden-Württemberg statt. Die Auszubildenden sollten aus organisatorischen Gründen vor den Sommerferien durch die Betriebe angemeldet werden.


Einzugsbereich:

Die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule ist die zuständige Berufsschule für Auszubildende in Betrieben, die ihren Standort im Stadtkreis Ulm oder im Alb-Donau-Kreis haben.


Fachrichtungen:
Ein Drittel der schulischen sowie betrieblichen Ausbildung erfolgt fachspezifisch im dritten Lehrjahr nach dem gewählten Schwerpunkt in

  • Beratung und Planung
  • Konzeption und Visualisierung
  • Gestaltung und Technik (Print oder Digital)

Der Schwerpunkt „Beratung und Planung“ wird an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule nicht angeboten. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Gutenberg-Schule in Stuttgart.


Unterrichtsfächer:

Nach der derzeit gültigen Stundentafel des amtlichen Bildungsplanes gliedert sich der Unterricht folgendermaßen:

Allgemeiner Bereich:

  • Religionslehre
  • Deutsch
  • Gemeinschaftskunde
  • Wirtschaftskompetenz


Fachtheoretischer Bereich:

  • Lernfeldbasierte Theorie im 1.+2. Lehrjahr:
    LF1: Den Medienbetrieb und seine Produkte präsentieren
    LF2: Medienprodukte typografisch gestalten
    LF3: Ausgabedateien druckverfahrensorientiert erstellen
    LF4: Computerarbeitsplatz und Netzwerke nutzen, pflegen und konfigurieren
    LF5: Eine Website gestalten und realisieren
    LF6: Bilder gestalten, erfassen und bearbeiten
    LF7: Daten für verschiedene Ausgabeprozesse aufbereiten
    LF8: Medien datenbankgestützt erstellen
    LF9: Logos entwickeln und Corporate Design umsetzen
  • Lernfeldbasierte Theorie im 3. Lehrjahr je nach fachlichem Schwerpunkt
    FR Konzeption und Visualisierung
    LF10b: Kunden beraten und Marketingziele bestimmen
    LF11b: Medienprodukte konzipieren und präsentieren
    LF12b: Printmedien gestalten und Grafiken erstellen
    LF13b: Konzeptionen für Digitalmedien gestalterisch umsetzen

  • FR Gestaltung und Technik
    LF10c: Medienelemente gestaltungsorientiert integrieren
    LF11c: Ein Medienprojekt realisieren

    - Vertiefung Printmedien
    LF12c: Farbmanagement nutzen und pflegen
    LF13c: Ausgabetechnik nutzen

    - Vertiefung Digitalmedien
    LF12d: Dynamische Websites konzipieren und programmieren
    LF13d: Digitalmedien gestalten und bearbeiten


Wahlpflichtbereich:

  • Berufsbezogenes Englisch
    Der Unterricht ist Teilzeitunterricht mit einem wöchentlichen Unterrichtstag zu je 8 Unterrichtsstunden und einem weiteren Unterrichtstag alle zwei Wochen zu ebenfalls je 8 Stunden. Somit ergibt sich ein durchschnittlicher wöchentlicher Unterricht von 12 Stunden.

 

Ansprechpartnerin:
Oberstudienrätin Simone Fahle
Telefon: 0731 161-3823

Mediengestalterin/Mediengestalter für Digital- und Printmedien

Aufgaben:
Die Mediengestalter bereiten vorhandene digitale und analoge Daten wie Texte, Bilder, Zahlenwerke und Grafiken auf. Er orientiert sich dabei an den Vorgaben des Kunden bzw. am vorgegebenen Kommunikationszweck. Die Gestaltung kann mit Bewegtbild- und Tonsequenzenen unterlegt werden. Das Ergebnis wird dann über den Bildschirm dargestellt bzw. über Papier ausgeprintet.


PDF zum Ausdruck finden Sie hier:

Information Download
zur Online-Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.