Skip to main content

Dein Abitur in Reichweite an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Ulm!

Veröffentlicht am: 23. Februar 2024

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mittlerer Reife ist das Abitur nur zwei Jahre entfernt – an der Technischen Oberschule (TO) der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule. Nutze die Chance auf BAföG und genieße eine Ausbildung ohne Schulgebühren.

Was wir bieten:

  • Eine finanziell sorglose Schulzeit mit elternunabhängigem BAföG
  • Zugang zu höherer Bildung und besseren Jobchancen
  • Lernen in einem motivierten Klassenverband
  • Ein breites Spektrum an außerschulischen Aktivitäten (z.B. Studienfahrten)

„Musik für’s Auge“
Gestaltungen zum Thema STREET-MUSIC FESTIVAL in ULM

Veröffentlicht am: 23. Februar 2024

Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk vom 08.01. bis 11.01.2024 an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule durch die Handwerkskammer Ulm

So vielseitig wie die unterschiedlichen Musikrichtungen und die Menschen, die diese Musik bevorzugen, so bunt und vielseitig waren auch die Arbeiten unserer angehenden Maler- und Lackierermeister der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule zum Thema STREET-MUSIC FESTIVAL.

Bei der diesjährigen Meisterprüfung legten die Meisterschüler im Vorfeld zwei sich in Form, Farbe, Technik und dem musikalischen Genre unterscheidende Entwürfe vor. Dazu gehörten das Erstellen und die Präsentation der handgemalten Raumansichten, Handmuster und der Dokumentationsmappen. In den drei Tagen der praktischen Ausführung wurden die Entwürfe im Januar 2024 dann auf große Holztafeln umgesetzt.

Verlangt wurde eine Hauptgestaltung mit einer hochwertigen Malertechnik, in die ein selbst entworfenes Logo zum gewählten Musikgenre eingearbeitet werden musste. Des Weiteren wurden gemäß Aufgabenstellung eine mehrfarbige Lackgestaltung mit dem Logo des Veranstaltungsthemas, eine Imitationstechnik mit eingearbeiteter Schrift, eine Vergoldung mit Blattgold sowie eine Fläche mit passenden Ornamenten verlangt. Nicht zum Thema passen musste der bereits im Vorfeld bearbeitete ‚Ulmer Schrank’, ein genormtes Möbelstück, das völlig frei nach den eigenen Vorstellungen des Prüflings gestaltet und bearbeitet werden konnte.

Weiterlesen...

Ulm baut um – ab dem 05.02.24 wird der ZOB Ost umgebaut!

Veröffentlicht am: 30. Januar 2024

Von Montag, 05. Februar 2024, bis voraussichtlich Oktober 2024 wird der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB Ost) umgebaut und damit ein weiterer Baustein des Masterplans „citybahnhof ulm“ realisiert.

Es entstehen dreizehn neu angeordnete, vollständig barrierefreie Bussteige mit attraktiven Unterständen und einem digitalen Fahrgast-Informationssystem. Gleichzeitig wird eine Ladeinfrastruktur geschaffen (Trafo-Station mit Leerrohren), die den künftigen Einsatz von Elektrobussen möglich macht.

Während des Umbaus muss der ZOB Ost für den Busverkehr komplett gesperrt werden. Für die ÖPNV-Nutzer*innen ändern sich somit die Abfahrts- bzw. Ankunftshaltestellen ihrer Busse. Ein Großteil der Abfahrten wird tagsüber an den nahegelegenen Haltestellen "Steinerne Brücke", "ZOB West" und "Ehinger Tor" abgewickelt.

Für den Schienenersatzverkehr (SEV) wird eine Ersatzhaltestelle am Theater in der Olgastrasse eingerichtet.

Mehr darüber erfahren Sie auf der Website der Stadt Ulm: https://www.ulm.de/rathaus/stadtpolitik/ulm-baut-um

oder im aktuellen Newsletter:

ulm baut um – Newsletter (PDF)

Sekretariat

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
07:30 Uhr – 12:00 Uhr
13:00 Uhr – 15:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag und Freitagnachmittag bleibt das Sekretariat geschlossen.

Telefon: 0731 161-3800

Aktuelle Stelleninformation

FSS Online-Schulanmeldungen


Ihr Link zu den Online-Schulanmeldungen der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Ulm.

FSS Online-Entschuldigung

Ihr Link zu den Online-Entschuldigung der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Ulm.

Bewerberverfahren Online - BewO

Design vom Kuhberg!

Berufskolleg für Grafik-Design Ulm

FSS Moodle-Plattform

Der Link zur Moodle-Plattform der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Ulm.
Kontaktdaten Schulsozialarbeit

Sabrina Gabel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Telefon: +49 731 49 37 01 675

Natascha Arnold
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Telefon: +49 731 49 37 01 612