berufe

Konditor / Konditorin

Das Konditorenhandwerk entwickelte sich aus den Berufen des Kochs, des Lebküchlers und des Bäckers. Der Konditor verwendet hochwertige Rohstoffe, verarbeitet sie auf vielfältige Weise und stellt so Erzeugnisse her, die gehobenen Ansprüchen genügen müssen. Der Beruf erfordert deshalb sichere Kenntnisse über die Rohstoffe und ihre Verarbeitung, harmonische Abstimmung von Form, Farbe und Geschmack sowie ein hohes Maߟ an Kreativität.
Die Höhepunkte des handwerklichen Schaffens sind die Erfüllung besonderer individueller Anforderungen und Wünsche der Kunden.

Konditor / Konditorin / Berufsschule

PDF zum Ausdruck:
Information Download
Anmeldung Download

Einzugsbereich:
Stadtkreis Ulm, Alb-Donau-Kreis, Kreis Neu-Ulm, Kreis Heidenheim, Ostalbkreis

Unterrichtsfächer:
Wie an der Berufsschule üblich, gliedert sich der Unterricht in den Allgemeinen Bereich und den Fachlichen Bereich. Zusätzlich kann sich noch ein Wahlpflichtbereich anschlieߟen.

Allgemeiner Bereich:
Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz

Fachlicher Bereich:
Lernfeldunterricht mit technologischen, mathematischen, gestalterischen und fachpraktischen Inhalten

Wahlpflichtbereich:
z.B. Computertechnik, Stützunterricht