berufe

Bäcker/-in / Berufsschule

PDF zum Ausdruck:
Information Download
Anmeldung Download

Einzugsbereich:

Stadtkreis Ulm, Alb-Donau-Kreis, Kreis Neu-Ulm

Unterrichtsfächer:
Wie an der Berufsschule üblich, gliedert sich der Unterricht in den Allgemeinen Bereich und den Fachlichen Bereich. Zusätzlich kann sich noch ein Wahlpflichtbereich anschließen.

Allgemeiner Bereich:
Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz

Fachlicher Bereich:
Lernfeldunterricht mit technologischen, mathematischen, gestalterischen und fachpraktischen Inhalten

Wahlpflichtbereich:
z.B. Computertechnik, Stützunterricht

ܜbersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf Bäcker/Bäckerin:
Durch die Neuordnung der Berufsausbildung zum Bäcker / zur Bäckerin mit dem neuen Rahmenlehrplan (Beschluss der KMK vom 29.01.2004) erfolgte die Einführung der Lernfelder als Grundlage des Unterrichts.

1. Jahr:

  • LF 1 Unterweisen einer neuen Mitarbeiterin/ eines neuen Mitarbeiters
  • LF 2 Herstellen einfacher Teige/ Massen
  • LF 3 Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen
  • LF 4 Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen

2. Jahr:

  • LF 5 Herstellen von Weizenbrot und -kleingebäcken
  • LF 6 Herstellen von Backwarensnacks
  • LF 7 Herstellen und Verarbeiten von Sauerteig
  • LF 8 Herstellen von roggenhaltigem Brot und Kleingebäcke

3. Jahr:

  • LF 9 Herstellen von Schrot-, Vollkorn- und Spezialbroten
  • LF 10 Herstellen von Feinen Backwaren aus Massen
  • LF 11 Herstellen von Torten und Desserts
  • LF 12 Herstellen von kleinen Gerichten
  • LF 13 Planen und Durchführen einer Aktionswoche

Unterrichtsbeginn:
Jeweils am ersten Unterrichtstag (Montag) nach den Sommerferien des Landes Baden-Württemberg

Unterrichtsorganisation:
Die Auszubildenden haben wöchentlich an einem Tag Theorieunterricht und zu dessen Ergänzung pro Monat einen Tag Technologiepraktikum in der Backstube.

Prüfungen:
Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres ist eine Zwischenprüfung abzulegen, die zusammen mit den Innungen und der Handwerkskammer Ulm in der Schule organisiert wird.
Die Ausbildung endet nach 3 Jahren mit der landeseinheitlichen gemeinsamen Schulabschlussprüfung und der Gesellenprüfung.

Informationen:
Sekretariat der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule,
Telefon 0731 161-3805 oder -3825

Abteilungsleiter:
Studiendirektor Robert Brunner
Telefon: 0731 161-3823