aktuelles

Erste erfolgreiche Absolventen der CAD/CNC – Fachkraftprüfung

am .

CAD CNC Zertifikat 2015An der freiwilligen Zusatzprüfung CAD-CNC-Fachkraft nahmen im April 2015 erstmalig 15 Auszubildende des dritten Lehrjahres Schreiner erfolgreich teil.
Die Kursinhalte zur CAD-CNC-Fachkraft werden über alle drei Lehrjahre hinweg im Rahmen des Berufsschulunterrichtes für alle Schüler vermittelt.
Die abschließende Zertifikatsprüfung vom Landesfachverband der Schreiner ist für leistungsstärkere Schüler gedacht, die mindestens gute Leistungen erbracht haben.

Das Projekt Linie 2

am .

05 Kuhberg SchulzentrumDer Gemeinderat der Stadt Ulm hat am 6. Mai 2015 den Ausbau der Straßenbahn durch eine zweite Linie beschlossen. Es handelt sich dabei um die größte Maßnahme der Verkehrsinfrastruktur in der Ulmer Geschichte.

Die künftige Linie 2, deren Fertigstellung bis Sommer 2018 erfolgen wird, verbindet die Wissenschaftsstadt auf dem Oberen Eselsberg mit dem Kuhberg. Sie bringt bedeutende Verbesserungen für mehr als 20.000 Anwohner, Beschäftigte, Schüler und Studenten, aber ebenso für die Stadt insgesamt.

Mehr Informationen darüber erhalten Sie hier.
Den Informationsflyer (PDF) zum Download erhalten Sie hier.

Schulterschluss von Realschulen und Beruflichen Schulen Ulms

am .

Vertragsunterzeichnung -  Bildnachweis Foto: Matthias Kessler/Südwest PresseVertragsunterzeichnung (Bildnachweis Foto: Matthias Kessler/SWP)

Die drei Realschulen und die vier Beruflichen Schulen in Ulm unterzeichneten am 9. Juni in der Valckenburgschule Ulm eine gemeinsame Bildungspartnerschaft. Damit soll deren Kooperation weiter ausgebaut und gestärkt werden. Beispielsweise sollen die Übergänge von den Realschulen an die verschiedenen Beruflichen Schularten besser vorbereitet und gesteuert werden: In der Kooperationsvereinbarung bieten die Beruflichen Schulen Hospitationstage für interessierte Realschüler aus Klasse 9 an. Dort hospitieren sie in verschiedenen Schularten der Beruflichen Schulen in deren Kern- und Profilfachbereichen, so zum Beispiel auch an den Beruflichen Gymnasien. Es werden ihnen von Schülerscouts und Lehrkräften die Möglichkeiten, Ziele und Zugangsvoraussetzungen der Beruflichen Schulen erklärt und Nachfragen beantwortet.

Schüler des staatl. Berufskollegs für Grafik-Design gestalten neues Erscheinungsbild von Ulmer Carsharing-Unternehmen

am .

Aus Confishare wurde Conficars.
Damit einher geht auch ein neues Logo mit lokalem Bezug. Es ist ein stilisierter, dynamisch dargestellter Ulmer Spatz mit einem Rad statt der Beine. Die grüne Farbgebung soll den umweltfreundlichen Aspekt von Carsharing unterstreichen. Seit beginn des Schuljahres entwickelt die 2. Klasse unseres Berufskollegs das neue Erscheinungsbild sowie diverse andere Kommunikationsmittel für Conficars. Von den zahlreichen Vorschlägen für das neue Logo entschied sich die Geschäftsleitung von Conficars für den Entwurf von Nadja Becker (Foto). Anlässlich der Namensänderung präsentierte sich Conficars am 20.04.2015 mit einem Informationsstand vor dem Ulmer Stadthaus. Auch Oberbürgermeister Ivo Gönner war anwesend und gratulierte Nadja Becker (Foto) zum gelungenen Design.