aktuelles

Atom-Ausstieg: Ja Danke!

am .

vh gegenatom 2011März 2011: In Fukushima kommt es zu einer nuklearen Katastrophe mit unabschätzbaren Folgen – ein Szenario, vor dem sich die ganze Welt fürchtet. Angesichts der Situation in Japan ist die Nutzung von Kernenergie umstrittener denn je. Ebenfalls bekommt die Diskussion über den "Atom-Ausstieg" eine brisante Aktualität.
Die 1. Klasse des Berufskollegs für Grafik-Design an der FSS Ulm stellt sich aktiv dieser Thematik mit der Gestaltung einer Plakatreihe. Die Plakate sollen, dank einer Kooperation mit der Ulmer Volkshochschule, auf den "vh-Stelen" präsentiert werden.

Bereits in den frühen 50er Jahren wurden die Plakatstelen im Ulmer Stadtraum eingeführt und prägen seitdem das Stadtbild. Die Idee dazu hatte der Gestalter Otl Aicher, Mitbegründer der vh Ulm und der Hochschule für Gestaltung Ulm (1953-68).

Dank dem Einsatz der Abteilung Holz- und Farbtechnik sowie der Abteilung Bautechnik der FSS, die in Eigenarbeit die "vh" Stelen nachbauten und vor dem Schulhaus aufstellten, gelingt es nun, die Serie auch an der FSS zu präsentieren.
Die Plakate sind unter dem Motto:
"Atom-Ausstieg, ja Danke!" der diesjährige Beitrag der FSS Ulm zu dem Projekt der Stadt Ulm "Umwelt macht Schule".

Lea Bauknecht • Corinna Becher • Anna Berroth • Christian Beza • Konstantin Bill • Carla Bock • Salvatore Della Rocca • Sarah Depfenhart • Steffi Haselmeier • Felix Kapfer • Maria Karrasch • Nina Kuder • Johanna Kürner • Stefanie Lintner • Carolin Mayer • Bettina Mörz • Margit Müller • Melanie Österle • Steven Quesnel • Daniel Richter • Arne Schlenker • Caren Schneider • Madeleine Sterr • Jessica Weigelt

3BKGD 1 2010/11, Betreuung: Marcela Quijano